Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Dienstag, 2. März 2021, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
21.11.2020 / Inland / Seite 4

Ruhig und gelassen

Zeuge in Ausschuss zu Berliner Terroranschlag: Staatssekretär a. D. Fritsche schrieb schon Geheimdienstgeschichte

Claudia Wangerin

Gemessen an seinem Auftritt im Untersuchungsausschuss des Bundestags zur Mord- und Anschlagsserie des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) vor gut acht Jahren, wirkte Staatssekretär a. D. Klaus-Dieter Fritsche am Donnerstag nachmittag altersmilde, als er wieder einmal Abgeordneten Rede und Antwort stehen sollte. Diesmal hatte ihn der U-Ausschuss des Bundestags zum Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz als Zeugen geladen – und anders als im Herbst 2012 verzichtete er auf ein Eingangsstatement. Sein damaliges war sogar in einem Theaterstück verarbeitet und von der Kommunikationsguerilla »Blackbox Verfassungsschutz« aufgegriffen worden. Fritsche hatte dort erbost auf »beißende Kritik, Hohn und Spott« über Polizisten und Verfassungsschützer reagiert und erklärt: »Es dürfen keine Staatsgeheimnisse bekanntwerden, die ein Regierungshande...

Artikel-Länge: 3673 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen