Gegründet 1947 Dienstag, 13. April 2021, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
19.11.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Illusion und Realität

Nach Bidens Wahlsieg droht dem Iran die Konfrontation mit einem US-amerikanisch-europäischen Bündnis

Knut Mellenthin

Die iranische Regierung hat den USA am Dienstag für den Fall eines Angriffs mit einer »zerschmetternden Antwort« gedroht. Sie reagierte damit auf Pressemeldungen, dass Donald Trump sich am vorigen Donnerstag bei einer Beratung im Weißen Haus nach »militärischen Optionen« gegen das iranische Atomprogramm erkundigt habe. Trump hat bis zur Vereidigung von Joseph Biden am 20. Januar noch zwei Monate Präsidentschaft vor sich und will die Zeit nutzen, um seinem Nachfolger eine Verständigung mit dem Iran so schwer wie möglich zu machen.

Um so größere Hoffnungen setzt die Regierung in Teheran anscheinend auf den nächsten US-Präsidenten. Die Nachrichtenagentur Reuters zitierte Außenminister Mohammed Dschawad Sarif am Dienstag mit der Aussage: »Wir sind bereit, darüber zu diskutieren, wie die USA dem (Wiener) Abkommen wieder beitreten können. Wenn Herr Biden den Willen hat, die Verpflichtungen der USA zu erfüllen, können auch wir sofort zur vollen Erfüllung unserer ...

Artikel-Länge: 6861 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €