Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
18.11.2020 / Ausland / Seite 7

»Endlich befreien«

USA: Virtuelle Pressekonferenz zum Fall des politischen Gefangenen Mumia Abu-Jamal. Unterstützende bündeln Kräfte

Jürgen Heiser

Der US-Sportler Colin Kaepernick fordert die sofortige Freilassung des inhaftierten Bürgerrechtlers Mumia Abu-Jamal und kritisiert die US-Justiz dafür, dass sie ihn zu Unrecht seit über 38 Jahren hinter Gittern hält. Das erklärte der Quarterback der Footballprofiliga NFL auf einer virtuellen Pressekonferenz zum Fall Abu-Jamals, zu der am Montag mittag (Ortszeit) eine Reihe von Organisationen der US-Solidaritäts- und Menschenrechtsbewegung eingeladen hatte.

»Wir befinden uns inmitten der Bewegung ›Black Lives Matter‹«, betonte Kaepernick, und wenn schwarze Leben zählten, »dann müssen auch Mumias Leben und Vermächtnis zählen«. Er trete »für unsere Menschenrechte ein, also müssen wir genauso für seine eintreten«, hob der Footballer hervor, der 2016 Aufsehen erregt hatte, als er sich beim Abspielen der US-Nationalhymne in einem Stadion hinkniete, um ein Zeichen gegen rassistische Polizeigewalt zu setzen.

In seinem Videobeitrag betonte Kaepernick, auch wenn das ...

Artikel-Länge: 3949 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.