Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 21. April 2021, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
12.11.2020 / Ausland / Seite 7

Hausbesetzer rausgeworfen

Bolivien normalisiert Beziehungen zu Venezuela. Weitere Maßnahmen der Putschregierung rückgängig gemacht

Volker Hermsdorf

Die Aktion hat Symbolkraft: Venezuelas Außenminister Jorge Arreaza hängte am Montag in der Botschaft seines Landes im bolivianischen La Paz das Bild des südamerikanischen Unabhängigkeitskämpfers Simón Bolívar wieder an seinen Platz. Dazu hatte er zuvor ein Foto von Juan Guaidó, dem selbsternannten »Übergangspräsidenten« von Donald Trumps Gnaden, entfernen müssen, das im Müll landete.

Arreaza hatte die diplomatische Vertretung in Begleitung von Aktivisten sozialer Bewegungen Boliviens und Venezuelas offiziell wiedereröffnet, nachdem diese nach dem Putsch vom November 2019 unter dem Schutz des Regimes von rechten Gegnern der venezolanischen Regierung angegriffen und fast ein Jahr illegal okkupiert worden war. »Wir haben zurückgewonnen, was dem venezolanischen Volk gehört«, meldete Arreaza per Twitter. Aus Caracas kommentierte Präsident Nicolás Maduro: »Der Befreier Simón Bolívar ist in unsere Botschaft in Bolivien zurückgekehrt.«

Gegenüber den Medien äußerte ...

Artikel-Länge: 4123 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €