Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.11.2020 / Antifa / Seite 15

Kitaerzieherin und Nazischlägerin

Volkssolidarität stellt Mitarbeiterin frei, die zuvor Journalisten in Leipzig angriff

Lothar Bassermann

Es waren sicher verstörende Momente, als eine Person aus dem Kollegium des Sozialverbandes Volkssolidarität Saale-Kyffhäuser e. V. in Videos der »Querdenken«-Demo am Wochenende in Leipzig eine Kitaerzieherin des gleichen Trägers beim Verprügeln eines Fotografen identifizierte. Die Angelegenheit hat für die 24jährige Neonaziaktivistin Caroline K., die bisher in einer Kindertagesstätte in Halle (Saale) arbeitete, unmittelbare Konsequenzen: Die Volkssolidarität stellte sie noch am Wochenende vom Dienst frei und organisierte sich juristische Unterstützung für mögliche arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen. Die kurz nach der Befreiung vom Faschismus gegründete Volkssolidarität, die vor wenigen Wochen ihr 75. Jubiläum feierte, hat eine lange DDR-Tradition, ist heute parteiunabhängig und sieht sich als Interessenvertretung beispielsweise von sozial Benachteiligten, Geflüchteten sowie Kindern und Jugendlichen.

Seit wann K. in jener Kindertagesstätte arbeitet, is...

Artikel-Länge: 3542 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.