Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.11.2020 / Feuilleton / Seite 10

Moik, Haase, Nitzschke

Jegor Jublimov

Vor 75 Jahren hatten es Heranwachsende gerade in den Städten nicht leicht, ihren Platz im Leben zu finden. Nach Kriegsende gab es nicht nur geistige Verwirrung, es blühten Schwarzhandel, Kriminalität, grassierten Krankheiten. Das griff die Defa auf und setzte 1948 dagegen: »1-2-3 Corona«. Dabei war Corona der Name einer jungen Artistin (Eva-Ingeborg Scholz), die in die Rivalitäten zweier Jugendbanden geriet. Einen der Bandenführer spielte Lutz Moik in Situationen, die nicht weit vom eigenen Leben entfernt waren. Als Halbwaise streunte er durch sein Leben, wurde schon als Kind von der Filmgesellschaft Tobis entdeckt, wollte Maler und Grafiker werden, aber die Filmleute ließen ihn nicht aus den Klauen. 1950 wurde er endgültig zum Kinoliebling. In Friedrich Wolfs Gegenwartsfilm »Bürgermeister Anna« war er dabei, und im ersten Defa-Farbfilm »Das kalte Herz« machte er sich als ebenso ...

Artikel-Länge: 2766 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.