Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.11.2020 / Ausland / Seite 7

Grundlose Hoffnungen

Iran: Große Erwartungen an gewählten US-Präsidenten Biden. Aber zunächst drohen noch mehr Sanktionen

Knut Mellenthin

Nach der Abwahl von Donald Trump geht ein Aufatmen um die Welt. Aber nur wenige Regierungen setzen in den nächsten Präsidenten der USA so große Hoffnungen wie die in Teheran. Eshagh Dschahangiri, der erste unter den iranischen Vizepräsidenten, twitterte am Sonnabend: »Endlich (...) ist die Ära Trumps und seines abenteuerlichen, kriegerischen Teams beendet. (...) Ich hoffe, wir werden eine Veränderung der destruktiven Politik der Vereinigten Staaten und ihre Rückkehr zu Recht, internationalen Verpflichtungen und Respekt vor anderen Nationen erleben.«

Ebenfalls am Sonnabend erklärte Irans Präsident Hassan Rohani: »Ich hoffe, die nächste US-Regierung wird Lehren aus dieser dreijährigen Erfahrung ziehen, sich an das Recht halten und zu all ihren Verpflichtungen zurückkehren, so dass das iranische Volk den Lohn für seine Geduld und seinen Widerstand sehen und fühlen wird.«

Die iranische Regierung widerspricht damit dem »Revolutionsführer« Ajatollah Sejjed Ali Kh...

Artikel-Länge: 4018 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €