Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. April 2021, Nr. 83
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
09.11.2020 / Politisches Buch / Seite 15

Ökologischer Leninismus

Andreas Malm über die Coronapandemie, die Klimakrise und einen neuen Kriegskommunismus

Christian Stache

Unter dem Eindruck des ersten Teillockdowns zu Beginn des Jahres hat der schwedische Humanökologe Andreas Malm eine mitreißende Untersuchung der durch die globale Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus verschärften sozialökologischen Krise geschrieben. Der Essay ist ein Schlachtruf, den Protest gegen die kapitalistischen Naturzerstörungen und ihre Folgen, mögen sie in Form steigender Durchschnittstemperaturen oder mikroskopisch kleiner Viren auftreten, deren Qualität anzupassen und den »ökologischen Klassenkampf« gegen die systemischen Ursachen und Verantwortlichen aufzunehmen. Kein Wunder, dass Malm für eine solche Aufgabe intellektuell und politisch Zuflucht bei Lenin sucht, ohne ihn zu idolisieren.

Aber der Reihe nach. Ausgangspunkt des Buchs ist die Beobachtung, dass Anfang 2020 die Staaten angesichts der aufziehenden Coronaepidemie Eingriffe in den Normalbetrieb der bürgerlichen Gesellschaft vorgenommen haben, die in dieser Form in der jüngeren Geschichte b...

Artikel-Länge: 5099 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €