1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 17. Mai 2021, Nr. 112
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
07.11.2020 / Inland / Seite 4

Undichte »Schwachstellen«

Untersuchungsausschuss befragt Präsidenten von BKA und BND sowie »Pegida«-Gründer zu Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt

Claudia Wangerin

Zwei Präsidenten von Bundesbehörden, ein Inlandsgeheimdienstler und zu guter Letzt der Initiator der rechten Straßenbewegung »Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes« (Pegida) – die Zeugenliste des Bundestagsuntersuchungsausschusses zum Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz war am Donnerstag erst wenige Minuten vor Mitternacht abgearbeitet.

Rund sechs Stunden lang vernahm der Ausschuss den Präsidenten des Bundeskriminalamts (BKA), Holger Münch, der »Schwachstellen« bei der Terrorabwehr einräumte. Diese seien aber nach dem Lkw-Attentat auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz vom 19. Dezember 2016 größtenteils beseitigt worden, befand er. Zum Beispiel sei 2017 eine »AG Risikomanagement« gegründet worden, die »Fallkonferenzen auf Bundesebene« zu einzelnen »Gefährdern« durchführe. Derlei Besprechungen habe es im Gemeinsamen Terrorabwehrzentrum von Bund und Ländern (GTAZ) zuvor nicht gegeben, dort sei nur sachverhaltsbezogen...

Artikel-Länge: 3629 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €