Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.11.2020 / Feminismus / Seite 15

Feindbild Feministin

Geldbuße wegen Sitzblockade gegen Berliner »Marsch für das Leben«. Aktivistinnen berichten von Polizeigewalt und »antifeministischer Grundhaltung«

Gitta Düperthal

Wenn Menschen wieder »in die alten konservativen Rollen und patriarchalen Abhängigkeitsverhältnisse gedrängt werden« sollten, sei feministischer Protest wichtig. Vor allem das Recht auf körperliche Selbstbestimmung werde zunehmend angegriffen und unterdrückt – so begründete eine Aktivistin, die sich am Mittwoch vor dem Amtsgericht Tiergarten in Berlin verantworten musste, ihre Teilnahme am Protest gegen den »Marsch für das Leben« am 21. September 2019. Wegen einer Sitzblockade des queerfeministischen Bündnisses »What the Fuck« war ihr Nötigung vorgeworfen worden. Die Richterin habe das Verfahren gegen Zahlung einer Geldbuße von 150 Euro eingestellt, die auf Wunsch der Aktivistin dem gemeinnützigen Verein der Naturfreunde-Jugend zugute kämen, berichtete die Sprecherin des Bündnisses, Lili Kramer, am Mittwoch im Gespräch mit junge Welt. Über die Begründung, Teilnehmende des Marsches hätten aufgrund der Blockade nicht weiterlaufen können und durch das plötzl...

Artikel-Länge: 5824 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.