jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
28.10.2020 / Ansichten / Seite 8

Knifflige Aufgabe

Die AfD und ihre Kritiker

Nico Popp

Immerhin weiß man nun, dass die Brandenburger AfD keinen Wert darauf legt, die Schaufensterauslage neu zu arrangieren. Mit Hans-Christoph Berndt hat die Landtagsfraktion einen Mann auf den Schild gehoben, von dem der Leiter der Potsdamer Filiale des Inlandsgeheimdienstes zu sagen weiß, er sei – genau wie sein von der AfD-Bundesspitze ausgebooteter Amtsvorgänger Andreas Kalbitz – ein »erwiesener Rechtsextremist«. Die unterlegenen Bewerber müssen nicht befürchten, durch dieses staatliche Examen zu fallen: Den Hut in den Ring warfen auch der Kalbitz-Vertraute und Exlandeschef der AfD-Jugendorganisation Dennis Hohloch sowie die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Birgit Bessin, die einst die »Erfurter Resolution«, die als Gründungsdokument des unterdessen offiziell aufgelösten »Flügels« gilt, unterzeichnet hatte.

Der Erfolg von Berndt und die genannten Kandidaturen sind ein nicht misszuverstehendes Signal an die Mannschaft um den AfD-Ko...

Artikel-Länge: 2931 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €