1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 14. Mai 2021, Nr. 110
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
22.10.2020 / Ausland / Seite 2

»Absichtlich zivile Objekte angegriffen«

Ombudsmann für Menschenrechte in Berg-Karabach wirft Aserbaidschan Kriegsverbrechen vor. Ein Gespräch mit Artak Beglaryan

Martin Dolzer

Am 10. Oktober wurde in Moskau ein Waffenstillstandsabkommen im Konflikt um Berg-Karabach – die vorwiegend von Armeniern bewohnte international nicht anerkannte Republik Arzach – unterzeichnet. Wie ist die aktuelle Lage?

Leider wurde der Waffenstillstand von seiten Aserbaidschans nur formal verkündet. Die am 27. September begonnenen Angriffe halten fast unvermindert an. Auf einer Frontlinie von 200 Kilometern führt die aserbaidschanische Armee Krieg. Dabei wird schwere Artillerie in Form von Raketen und Panzern ebenso eingesetzt wie die Luftwaffe und bewaffnete Drohnen.

Handelt Aserbaidschan alleine?

Die Türkei unterstützt diesen Angriff politisch und militärisch – mit hochentwickelten Waffensystemen sowie Tausenden dschihadistischen Söldnern. Wir haben deshalb schon mehrere tausend tote Soldaten auf beiden Seiten zu beklagen. Es gibt keine genauen Zahlen, da Aserbaidschan Verluste verschweigt. Experten gehen von 3.000 bis 4.000 aus.

Hält sich Aserbaidschan a...

Artikel-Länge: 4166 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €