Gegründet 1947 Dienstag, 13. April 2021, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
17.10.2020 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Verlust der Peilung

Arnold Schölzel

Im Leitartikel des FAZ-Wirtschaftsteils fragt Alexander Armbruster, Leiter der Onlineredaktion des Ressorts, am Donnerstag, warum sich die wichtigsten Wirtschaftsräume der Welt »gerade jetzt« voneinander abwenden. In der Druckausgabe hat sein Artikel den Titel »Kommunikation und Kontrolle«, im Internet »Von der Kommunikation zur Kontrolle«. Im Druck steht in einem Kasten: »Die Globalisierung ändert sich. Das liegt auch daran, dass sich das Internet ändert.« Über dem Text im Netz: »Die Globalisierung ändert sich dramatisch. Zunehmend geht es um Souveränität und darum, wer neue technische Standards setzt. Deutschland muss mitbestimmen.« Das klingt fast nach AfD-Untergangsfanfare.

Armbruster macht die »veränderte Globalisierung« Sorgen. Damit steht er nicht allein. Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing erfand neulich die »fragmentierte Globalisierung« und forderte eine stär­kere EU mit einem stärkeren Deutschland. Sein Motto: »Im Zweifel geht Atlantikbrücke vor...

Artikel-Länge: 3954 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €