1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
17.10.2020 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Das ›Business as usual‹ führt unweigerlich zu Katastrophen«

Über den Zusammenhang von Coronavirus und Klimakrise, das Interesse von Arbeitern am Schutz von Wildtieren und »ökologischen Leninismus«. Ein Gespräch mit Andreas Malm

Christian Stache

In Ihrem neuen Buch »Klima|x« vergleichen Sie die Coronakrise mit der Klimakrise. Welcher Zusammenhang besteht zwischen beiden Entwicklungen?

Wenn wir die Coronakrise als Zoonose ernst nehmen, SARS-CoV-2 also von Wildtieren auf den Menschen übersprang, ist sie ein Symptom der ökologischen Krise. Wenn unsere Ökonomien die Lebensräume der wilden Tiere zerstören, strömen die Viren zu uns. Würden wir die Natur in Frieden lassen, machte sie uns keinen Ärger. Aber kapitalistische Konzerne radieren die Habitate aus, um noch mehr Weideland und Plantagen zu schaffen, Öl und andere Rohstoffe zu fördern, Tiere zu jagen und in die Kreisläufe des Wildtierhandels einzuspeisen. All das sind Wege, über die Menschen in Kontakt mit Viren kommen können.

Der Trend zu mehr zoonotischen Infektionen ist zwar nicht so linear wie der ansteigender Durchschnittstemperaturen. Trotzdem sind sie vergleichbar. Die globale Erkrankung und die globale Erwärmung sind parallele Entwicklungen ...

Artikel-Länge: 15504 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €