Gegründet 1947 Dienstag, 13. April 2021, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
16.10.2020 / Ausland / Seite 6

Erneut gesprächsbereit

Die Zeichen zwischen Nord- und Südkorea stehen derzeit wieder auf Entspannung. Ein Kommentar. Von Rainer Werning

Rainer Werning

Seit nunmehr 75 Jahren ist die Koreanische Halbinsel Ort einer Systemkonfrontation. Als dort der Zweite Weltkrieg endete, bedeutete das keineswegs die von den Koreanern so sehr erwartete Unabhängigkeit nach 36jähriger japanischer Kolonialherrschaft. Die Halbinsel hatte den »Makel«, das aufgrund der vitalen geostrategischen Lage zwischen dem asiatischen Festland und dem insularen Japan ausgerechnet dort der Kalte Krieg in seinen ersten heißen Konflikt mündete. Korea wurde geteilt, im Sommer 1948 entstanden die Republik Korea (ROK, Südkorea) und die Demokratische Volksrepublik Korea (DVRK, Nordkorea).

Was 1950 als Klassenkampf begann und in einen Bürgerkrieg mündete, eskalierte in einen internationalen Konflikt, der die Welt nahe am Beginn eines dritten Weltkriegs sah. Drei lange Jahre (1950–1953) währte dieser Krieg, der lediglich mit einem Waffenstillstandsabkommen beendet wurde.

Seither ist die Region entlang des 38. Breitengrads, der Korea in zwei Hälften...

Artikel-Länge: 3838 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €