1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 14. Mai 2021, Nr. 110
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
16.10.2020 / Thema / Seite 12

Spione in fremden Diensten

In der Kuba-Krise im Oktober 1962 spielte Paris eine Schlüsselrolle: Im Auftrage Washingtons entdeckten französische Agenten in Havanna vor allen anderen die Ankunft sowjetischer Raketen

Hernando Calvo Ospina

Auf Betreiben der Regierung von US-Präsident Harry S. Truman brach der kubanische Diktator Fulgencio Batista im April 1952 die diplomatischen Beziehungen zur Sowjetunion ab. Am 4. Februar 1960, da waren bereits die Revolutionäre unter Fidel Castro Ruz an der Macht, stattete der stellvertretende Ministerpräsident der UdSSR, Anastas Mikojan, Havanna einen offiziellen Besuch ab. Kurzerhand wurden mehrere Handelsabkommen unterzeichnet, die für Kuba zu einer Zeit, als die Vereinigten Staaten ihre wirtschaftliche Aggression gegen den Inselstaat begannen, sehr vorteilhaft waren. Zudem trafen beide Seiten weitere Vereinbarungen über militärische Unterstützung. Drei Monate später wurden die diplomatischen Beziehungen wieder aufgenommen.

Washington hat die militärischen Überfälle und Terrorakte der Batista-Getreuen von Anfang an gesponsert und der neuen revolutionären Führung den Verkauf von Ersatzteilen für die von der Diktatur erbeuteten Waffen verweigert. Darüber...

Artikel-Länge: 18768 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €