Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
06.10.2020 / Feuilleton / Seite 10

Die unangenehmste Seite

Vogelschiss und Furzkissen: Rosa von Praunheims »Hitlers Ziege und die Hämorrhoiden des Königs« am Deutschen Theater in Berlin

Erik Zielke

Rosa von Praunheim, mittlerweile 77 Jahre alt, ist eine Legende des deutschen Films – und seit einem halben Jahrhundert eine Ikone der Schwulenbewegung. 1971 gelang ihm der Durchbruch mit »Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt«, der Skandalwirkung entfaltete. Zahlreiche Avantgardefilme folgten. Kaum weniger prominent ist sein unermüdlicher Einsatz im Kampf gegen die Ausbreitung von AIDS und die weite gesellschaftliche Ignoranz, den er auch mit umstrittenen Mitteln führte. Fast eigenartig wirkt es, dass dieser so überaus produktive Mann, hervorgetreten mit zahlreichen Buchpublikationen und einer nicht überschaubaren Anzahl von Filmen, erst spät zum Theater gekommen ist.

Anlässlich seines 75. Geburtstages gab Rosa von Praunheim 2018 sein Debüt sowohl als Theaterregisseur als auch als Bühnenautor. Am Deutschen Theater Berlin – keine schlechte Adresse für einen Quereinsteiger. Unter dem Titel »Jeder Idiot hat eine Oma, nur ...

Artikel-Länge: 3621 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €