Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
05.10.2020 / Inland / Seite 5

Scheuer zum Vergessen

Verkehrsminister offenbart im Maut-Untersuchungsausschuss Erinnerungslücken. Opposition beantragt Kreuzverhör

Ralf Wurzbacher

Kaum hatte Andreas Scheuer am späten Donnerstag abend im Sitzungssaal des Bundestags Platz genommen, gingen für einen Moment alle Lichter aus. Nahm da die Technik das politische Aus des CSU-Mannes vorweg? Noch ist das Kalkül der Opposition, den Bundesverkehrsminister bei seinem Auftritt vor dem Maut-Untersuchungsausschuss so vorzuführen, dass ihm nichts anderes übrig bleibt, als endlich seinen Hut zu nehmen, allerdings nicht aufgegangen. Solange die Bundeskanzlerin ihre schützende Hand über Scheuer hält, klebt er an seinem Sessel bis zum Ende der Wahlperiode. Für einen Posten im künftigen Kabinett wird es zwar nicht reichen, ganz gewiss aber für eine lohnende Anschlussbeschäftigung in der freien Wirtschaft.

Der Minister gab keine gute Figur ab. Den Verdacht, dass er das Parlament und die Öffentlichkeit belogen hat, konnte er nicht ausräumen. Die vor ihm geladenen Vertreter der Betreiberfirmen des geplanten Mautsystems, Kapsch Trafficcom und CTS Eventim, b...

Artikel-Länge: 4381 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €