Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
30.09.2020 / Inland / Seite 5

Einheit sieht anders aus

Keine glanzvolle Erfolgsgeschichte: 30 Jahre nach dem Anschluss der DDR an die BRD. Ein Gastkommentar

Sabine Zimmermann

Am 3. Oktober blicken wir auf 30 Jahre Einheit zurück. Der Weg dorthin begann in Sachsen mit den Montagsdemonstrationen. Auch ich war damals voller Hoffnung. Doch der Rückblick zeigt keine glanzvolle Erfolgsgeschichte. Zwar gab es 1989/90 spürbare Verbesserungen. So schätzte ich die Reisefreiheit, weil ich nun meine Verwandten im Westen besuchen konnte. Doch das Gesamtbild zeigt Widersprüche auf.

Sachsen beispielsweise steht beim Bruttoinlandsprodukt pro Kopf an der Spitze der ostdeutschen Länder. Doch dies wurde erkauft durch die niedrigste Tarifbindung in ganz Deutschland und eine langjährige Niedriglohnpolitik. Noch 2019 verdienten sächsische Beschäftigte durchschnittlich nur 2.695 Euro pro Monat. Im bundesweiten Durchschnitt sind es 706 Euro mehr. Einheit sieht anders aus.

Entscheidungen der frühen 1990er Jahre prägen noch immer die wirtschaftliche Lage des Ostens. Damals wurden unzählige Betriebe durch die Treuhand abgewickelt. Gewinninteressen westd...

Artikel-Länge: 4372 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €