Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Januar 2021, Nr. 13
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
30.09.2020 / Inland / Seite 4

Herrschaft über die Lichtbilder

Polizeibehörden könnten Gesichtserkennung bald europaweit zur politischen Verfolgung nutzen

Matthias Monroy

Bei der Fahndung nach unbekannten Straftätern setzen Polizeien in Deutschland immer öfter auf den Einsatz von computergestützter Gesichtserkennung. Dabei werden jedoch keine Echtzeitbilder verarbeitet, wie es die Deutsche Bahn und die Bundespolizei vor einiger Zeit am Bahnhof Südkreuz in Berlin getestet hatten. Der Abgleich erfolgt statt dessen rückwirkend. Per Software sollen Personen ermittelt werden, die etwa in der Nähe von Tatorten durch Videoüberwachung im öffentlichen Raum aufgenommen wurden.

Deutsche Kriminalämter nutzen das Verfahren seit 2008, später wurde auch die Bundespolizei angeschlossen. Es werden Bilder aus der polizeilichen, erkennungsdienstlichen Behandlung verwendet, die in der zentralen »Inpol«-Datei gespeichert sind. Dort liegen rund 5,8 Millionen Porträtfotos von 3,65 Millionen Menschen, diese Zahl steigt stetig an. Auch die Abfragen zur Gesichtserkennung nehmen drastisch zu: Im vergangenen Jahr starteten die deutschen Polizeibehörd...

Artikel-Länge: 3734 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €