1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 14. Mai 2021, Nr. 110
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
24.09.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Arm in immer reicherer Welt

Studie: Ungleichheiten verschärfen sich trotz globalen Vermögenswachstums

Raphaël Schmeller

Am Mittwoch stellte der Versicherungskonzern Allianz zum elften Mal seinen Weltvermögensbericht »Global Wealth Report« vor, in dem Daten zu Geldvermögen und Verschuldung privater Haushalte in 57 Staaten zusammengetragen werden. Jubelnd wird darin einleitend erklärt, dass das Vermögen der Menschen rund um den Globus in der Summe kräftig gestiegen sei. »Noch nie konnten wir in den letzten zehn Jahren eine so große Zunahme des Wohlstands verzeichnen«, heißt es auf der Website des Unternehmens. Das weltweite Geldvermögen sei mit einem Wachstum von 9,7 Prozent seit 2005 nicht mehr so stark wie 2019 gestiegen. In Deutschland erhöhte sich demnach das Bruttogeldvermögen um 7,2 Prozent auf gut 6,6 Billionen Euro.

Doch es gibt einen Haken, wie Aline Zucco, Verteilungsforscherin am Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut der Hans-Böckler-Stiftung, am Mittwoch in einem Statement gegenüber jW feststellte: »Im Zuge der Coronakrise haben sich bestehende Ungle...

Artikel-Länge: 3715 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €