1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 17. Mai 2021, Nr. 112
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
24.09.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Pipeline fraglich

Bundesregierung will weiter Gas aus Russland beziehen, sucht aber nach Alternativen zu »Nord Stream 2«

Reinhard Lauterbach

Die Bundesregierung will offenbar trotz allen politischen Drucks weiter Gas aus Russland beziehen. Gleichzeitig scheinen in Berlin die Zweifel daran zu wachsen, ob die Fertigstellung der Ostseepipeline »Nord Stream 2« noch realistisch ist.

Dieses Fazit ergibt sich aus zwei Entwicklungen, die in den letzten Tagen bekanntgeworden sind. Einmal berichtete die Zeit letzte Woche über ein schriftliches Angebot, das Bundesfinanzminister Olaf Scholz schon im August dem US-Finanzminister Steven Mnuchin gemacht habe: Die Bundesregierung sei bereit, den Bau zweier Terminals für US-amerikanisches Flüssiggas an der deutschen Nordseeküste mit bis zu einer Milliarde Euro zu fördern, wenn die Vereinigten Staaten dafür ihren Widerstand gegen Fertigstellung und Betrieb von »Nord Stream 2« aufgäben. Die andere: Die in staatlichem Auftrag arbeitende Exportversicherungsagentur Euler Hermes ist offenbar bei der Realisierung des russischen Flüssiggasprojekts »Arktic LNG 2« mit d...

Artikel-Länge: 4171 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €