1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
24.09.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Schikane und Verweigerung

Spannungen im Verhältnis zwischen Washington und UNO nicht neu

Jörg Kronauer

So weit wie Michael Dennis Rogers will Donald Trump wohl noch nicht gehen. Der Republikaner aus Alabama, der seit 2003 im US-Repräsentantenhaus sitzt, hat Anfang 2019 zum wiederholten Male den »American Sovereignty Restoration Act« in den Kongress eingebracht, der den Austritt der Vereinigten Staaten aus der UNO vorsieht. Rogers wird dabei regelmäßig von mehreren republikanischen Abgeordneten unterstützt, die die UN-Mitgliedschaft ebenfalls als schädlich für die USA betrachten. Die Begründung? Die Bindung an die UNO schränke die US-Souveränität ein. Und auch wenn Rogers mit seinen Vorstößen bislang noch keinerlei Chance auf eine Mehrheit hat: Die Trump-Administration attackiert die Vereinten Nationen erheblich stärker als frühere Regierungen in Washington.

Das Verhältnis zwischen den USA und der UNO war auch vor der Ära Trump nicht entspannt. Dabei ist es nicht neu, dass Washington den Vereinten Nationen gewaltige Summen schuldet – mehr als zwei Drittel d...

Artikel-Länge: 3995 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €