1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
21.09.2020 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Wer vertritt Arbeiterinteressen?

Zu jW vom 12./13.9.: »›Partei muss Klassenfrage ernst nehmen‹«

Ich möchte vorausschicken, dass ich Inge Hannemann wegen ihres Engagements nach wie vor achte. Trotzdem halte ich ihren Entschluss, die Partei Die Linke zu verlassen, für unüberlegt. Ja, es gibt immer wieder Entscheidungen und Äußerungen von Personen aus der Führungsriege wie von einfachen Mitgliedern, die ich für nicht glücklich bis unakzeptabel halte. Wer da das eine oder andere als nicht vereinbar mit den eigenen Werten und als Grund für den Parteiaustritt ins Feld führt, scheint aber das Wesen einer Partei, speziell auch der Linken, nicht zu verstehen. Die Individualisierung ist inzwischen soweit fortgeschritten, dass in Deutschland 80 Millionen Menschen mit Individualinteressen leben. Auch in der Linken sind es so viele, wie sie Mitglieder hat. Man kann für soziale Sicherheit und Gerechtigkeit, für Frieden und die Erhaltung der natürlichen Umwelt (…) auch ...

Artikel-Länge: 6070 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €