5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
28.07.2003 / Ansichten / Seite 3

Nach Niederlage im Metallerstreik: Wohin geht es mit der IG Metall?

jW sprach mi

Hans-Gerd Öfinger

F: Wie kam es zur Niederlage der IG Metall im Streik um die 35-Stunden-Woche?

Der Kampf für die 35-Stunden-Woche im Osten ist im ersten Ansatz verloren worden. Diesen Kampf hätte man unter keinen Umständen alleine im Osten führen dürfen, sondern nur mit aktiver bundesweiter Rückendeckung und möglichst in Verbindung mit der Lohnrunde und anderen weitergehenden Forderungen. Wir im Westen haben den Einstieg in die 35-Stunden-Woche 1984 erst nach mehrwöchigen Auseinandersetzungen durchgesetzt. Als es nun um den Aufgang der Sonne im Osten ging, waren wir mehr Zuschauer als Akteure. Nach dem Abschluß eines Stufenplans zur Einführung der 35-Stunden-Woche für rund 9000 Beschäftigte der ostdeutschen Stahlindustrie Anfang Juni wurde klar: die sächsischen Metallarbeitgeber wollen keinen Kompromiß.

F: Die Medien zogen über die Forderung nach Arbeitszeitverkürzung her wie schon lange nicht mehr ...

Arbeitszeitverkürzung dient grundsätzlich dazu, Arbeitslose w...





Artikel-Länge: 3467 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €