Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
12.09.2020 / Ausland / Seite 6

Verteidigung unmöglich

Erste Woche in US-Auslieferungsverfahren gegen Julian Assange zeigt willfährige britische Justiz. Prozessbeobachtung soll verhindert werden

Ina Sembdner

Seit Montag läuft die entscheidende Phase im Auslieferungsprozess der USA gegen Julian Assange. Die US-Justiz wirft dem 49jährigen Wikileaks-Gründer vor, der Whistleblowerin Chelsea Manning geholfen zu haben, geheimes Material von Militäreinsätzen im Irak und in Afghanistan zu veröffentlichen. Dadurch waren Kriegsverbrechen von US-Soldaten aufgedeckt worden. Eine Entscheidung des obersten Strafgerichts Großbritanniens wird frühestens für den 24. September erwartet, absehbar ist, dass unabhängig vom Urteil Berufung eingelegt werden wird. In den USA droht Assange bei einer Verurteilung in allen 18 Anklagepunkten eine Strafe von 175 Jahren Isolationshaft.

Schon am Ende der ersten Woche gab es die erste Verzögerung: Am Donnerstag wurde der Prozess wegen eines Coronavirusverdachtsfalls bei den US-Anwälten vorerst bis zum kommenden Montag ausgesetzt. Zuvor hatte es eine kaum zu überbietende Diskreditierung des Verfahrens gegeben: Die US-Seite war nicht vor Geri...

Artikel-Länge: 3601 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft