Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Januar 2021, Nr. 15
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
11.09.2020 / Thema / Seite 12

Vom »Hofmohr« zum Philosophen

Die Umbenennung der Berliner Mohrenstraße ist beschlossen, neuer Namensgeber wird Anton Wilhelm Amo. Doch wer war dieser Afrikaner, der im Preußen des 18. Jahrhunderts studierte und lehrte?

Ursula Trüper

»Wer sich dem Notwendigen anpassen kann, ist weise und göttlicher Dinge sich bewusst« (Anton Wilhelm Amo)

Es muss irgendwann im Juli 1707 gewesen sein, als der etwa siebenjährige Amo an den Hof von Salzthal Wolfenbüttel kam. Ein helles Bürschchen. Beispielsweise wusste er noch genau, dass er in einem Dorf in der Nähe der Stadt Axim an der »Goldküste« geboren wurde, dem heutigen Ghana. Der Junge war ein »Geschenk« der Niederländisch-Westindischen Compagnie für den Herzog Anton Ulrich von Braunschweig-Wolfenbüttel, und sein künftiger Lebensweg schien damit vorgezeichnet. Natürlich würde er »Hofmohr« werden, wie so viele Afrikaner, die damals in Europa lebten.

Schwarze Bedienstete waren groß in Mode an den deutschen Fürstenhöfen. Der Maler Antoine Pesne beispielsweise hat mehrere Porträts der preußischen Prinzen und Prinzessinnen gemalt, auf denen im Hintergrund ein afrikanischer Page zu sehen ist. So ein Schwarzer¹ Hofmohr hatte mit den Königskindern zu spi...

Artikel-Länge: 21838 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €