1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.09.2020 / Ausland / Seite 6

Hoffen auf Verständigung

Grenzstreit zwischen China und Indien: Außenminister könnten sich in Moskau treffen

Matthias István Köhler

Inmitten der neuerdings wieder aufgeflammten Grenzstreitigkeiten zwischen der Volksrepublik China und Indien könnten sich die Außenminister der beiden Staaten an diesem Donnerstag in Moskau treffen. In der Hauptstadt Russlands findet derzeit ein Gipfel der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) statt. Sowohl in chinesischen als auch indischen Medien wurde spekuliert, dass Chinas Außenminister Wang Yi und sein indischer Amtskollege Subrahman­yam Jaishankar im Rahmen des Gipfels zu Gesprächen zusammenfinden könnten, um sich zu verständigen.

Bereits am Freitag waren sich die Verteidigungsminister der beiden Staaten am Rande der SOZ begegnet. Das Treffen war mit hohen Erwartungen verbunden. Indiens Rajnath Singh erklärte zwar im Anschluss, sein Land hoffe, beide Seiten würden eine »verantwortungsvolle Haltung« annehmen und die Grenztruppen »so früh wie möglich abziehen« – von Entspannung konnte aber keine Rede sein. Im Gegenteil: Wie Chinas Außenamt...

Artikel-Länge: 3484 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €