Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Freitag, 5. März 2021, Nr. 54
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
09.09.2020 / Ausland / Seite 7

Im Dienste der Regimes

Gerichte in Bolivien und Ecuador verhindern Kandidaturen der linken Expräsidenten Morales und Correa

Frederic Schnatterer

Die rechten Regimes in Südamerika können sich auf ihre Richter verlassen. Am Montag (Ortszeit) fielen gleich zwei Urteile gegen ehemalige Präsidenten, die deren Teilhabe am politischen Leben stark einschränken. Während in Bolivien Evo Morales von der Kandidatur für einen Senatssitz bei der kommenden Parlamentswahl definitiv ausgeschlossen wurde, wurde in Ecuador das Urteil gegen Rafael Correa bestätigt, wodurch ihm die Kandidatur zur Vizepräsidentschaft endgültig versagt bleibt. Ihm werden Korruption und Bestechlichkeit vorgeworfen.

In La Paz teilte am Montag De-facto-Justizminister Álvaro Coimbra mit, das Verfassungsgericht habe die am 20. Februar getroffene Entscheidung des Obersten Wahlgerichts (TSE) bestätigt, nach der Morales bei der Wahl am 18. Oktober nicht antreten darf. Grund sei, dass der permanente Wohnsitz des linken Expräsidenten nicht im Departamento Cochabamba liege, für das er kandidieren wollte. Morales lebt seit dem Staatsstreich im Nove...

Artikel-Länge: 3364 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen