Gegründet 1947 Mittwoch, 17. Juli 2019, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
25.07.2003 / Ansichten / Seite 3

Medikamententests an Kindern: Ethische Standards verschoben?

jW sprach mit Dr. Michael Wunder, Mitglied der Enquete-Kommission »Ethik und Recht in der modernen Medizin« im Bundestag. Der Psychologe leitet ein Beratungs- und Therapiezentrum für Behinderte in der Evangelischen Stiftung Alsterdorf

Harald Neuber

F: Ein sogenannter Referentenentwurf zur Neufassung des Arzneimittelgesetzes sieht eine Vereinfachung von Medikamententests an Kindern und Jugendlichen vor. Wie erklären Sie sich diese Initiative?

Der formale Hintergrund dieses Referentenentwurf der Bundesregierung ist der Druck aus Brüssel und Strasbourg, die entsprechende EU-Richtlinie aus dem Jahr 2001 in deutsches Recht zu überführen. Ich sehe dabei aber durchaus einen Spielraum, besonders in der Kernfrage der fremdnützigen Forschung an Minderjährigen.

F: Fremdnützige Forschung bedeutet, daß neue Arzneien an Kindern getestet werden könnten, auch wenn die Probanden von den Ergebnissen persönlich nicht profitieren. Weshalb sind Sie aber dagegen?

Ich befürchte, daß das ein Türöffner ist. Kinder und Jugendliche machen nur einen Teil der Gruppe sogenannter nichteinwilligungsfähiger Patienten aus. Hinzu kommen vor allem behinderte und alte Menschen. Die Forschung an ihnen ist ein seit langem umkäm...





Artikel-Länge: 3757 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €