3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
03.09.2020 / Ausland / Seite 7

Frieden auf dem Papier

Sudan: »Historisches« Abkommen mit Rebellengruppen. Zentraler Akteur verweigert sich und fordert Ende der Gewalt durch Milizen

Ina Sembdner

Mit Blick auf den Sudan konnte in den vergangenen Tagen der Eindruck entstehen, dass sich das Land auf einem erstaunlich positiven Weg befindet: Ein allenthalben als »historisch« betiteltes Friedensabkommen mit den Rebellengruppen der »Sudan Revolutionary Front« ist am Montag unterzeichnet worden. Der Prozess gegen den im vergangenen Jahr durch Massenproteste gestürzten Expräsidenten Omar Al-Baschir wegen des Putsches, der ihn 1989 an die Macht gebracht hatte, ist am Dienstag fortgesetzt worden, und gleichzeitig wurde verkündet, den Ermittlungen des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag im Verfahren gegen Al-Baschir nicht mehr im Wege zu stehen. Dort ist er wegen Genozids, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschheit angeklagt.

Hinter der Fassade brodelt es jedoch weiter gewaltig. Denn unterzeichnet haben das Friedensabkommen zwar drei große Fraktionen der jahrzehntelang gegen Al-Baschir kämpfenden Rebellen, die in den von der rassistische...

Artikel-Länge: 4116 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €