1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
28.08.2020 / Ausland / Seite 6

Kultur des Schweigens

Belgien: Tödliche Polizeigewalt gegen Slowaken offenbar von damaligem Innenminister vertuscht

Gerrit Hoekman

Im Februar 2018 starb der slowakische Geschäftsmann Jozef Chovanec im belgischen Charleroi mutmaßlich an den Folgen brutaler Polizeigewalt. Zwei Jahre wurde der Vorfall unter den Teppich gekehrt, doch nachdem am vorletzten Mittwoch ein Überwachungsvideo publik wurde, stellt sich die Frage: Hat der heutige Ministerpräsident Flanderns und damalige Innenminister der Föderalregierung, Jan Jambon, etwa mitgeholfen, die Sache zu vertuschen?

Jambon beteuert, nichts von der Gewalttat gewusst zu haben, die sich in einer Arrestzelle auf dem Flughafen von Charleroi abgespielt hatte. Es könne zwar sein, dass er über den Tod des Slowaken informiert worden sei, aber ohne Einzelheiten erfahren zu haben: »Er hat das Überwachungsvideo auch niemals gesehen«, zitierte die flämische Tageszeitung De Morgen am Mittwoch aus der schriftlichen Erklärung. Erst jetzt habe er gehört, dass eine Beamtin in der Zelle den Hitlergruß zeigte, während Chovanec mit dem Tode rang. »Wir falle...

Artikel-Länge: 4064 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €