Gegründet 1947 Donnerstag, 26. November 2020, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
24.08.2020 / Thema / Seite 12

Mit der Vergangenheit brechen

Das Bismarck-Denkmal in Hamburg sollte entfernt oder umgestaltet werden, künstlerische Lösungen bieten sich an

Reinhard Kölmel

Seit rund zwei Monaten gibt es eine Kontroverse um die Hamburger Bismarck-Statue. Im Zuge antirassistischer Proteste wurde auch die Forderung nach einem Abriss erhoben. Wir dokumentieren im Folgenden in Gegenüberstellung zwei Positionen zur Statue und Bismarck als historischer Figur.(jW)

Die Hansestadt Hamburg verfügt über das weltweit größte Bismarck-Denkmal. Knapp 35 Meter misst es und überragt die Häuser der alten Wallanlagen. Dieser Bismarck aus Granitporphyr-Blöcken wurde von den meist alldeutsch gesinnten Bürgermeistern und Senatoren, den Reedern, Bankiers und Fabrikherren der Hansestadt gespendet und im Juni 1906 feierlich eingeweiht. Der »Zahn der Zeit« hatte an dem Koloss genagt: mit Erosion durch Wind und Regenwasser, mit Pflanzen, Blaualgen, Moosen, Flechten und seitens der Gesellschaft mit Graffiti. Doch nun wird er für neun Millionen Euro aufgefrischt – den größten Teil trägt der Bund – und für weitere Jahrzehnte standfest gemacht. Da kommt e...

Artikel-Länge: 10274 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €