Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
24.08.2020 / Feuilleton / Seite 10

Herzschlagtage

Gerhard Henschel

Der Aufstand gegen den belarussischen Despoten Alexan­der Lukaschenko hat die SZ-Redakteurin Sonja Zekri zu der Bemerkung veranlasst: »Es sind Herzschlagtage, wie immer in Zeiten des Aufruhrs.« Herzschlagtage – hört sich das nicht an, als wäre es der Titel eines neuen Romans von Zoë Jenny, der würdig an seine Vorgänger »Das Blütenstaubzimmer« und »Der Ruf des Muschelhorns« anknüpft? Wie konnte dieser Begriff sich dann aber in eine politische Analyse verirren? Woher stammt er überhaupt?

Auf »qwe.wiki« heißt es in der Inhaltsangabe einer am 3. August 2013 von TV Tokyo ausgestrahlten Anime-Serienfolge wörtlich: »Hijiri lädt Prism Stein an der Herzschlag-Tage-Sitzung, eine unscored Prism anzeigen Ausstellung zu nehmen.« Das klingt interessant, doch es hilft hier nicht weiter....

Artikel-Länge: 2436 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €