Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
24.08.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Pakt unter Oligarchen

Frankreichs Hochfinanz verbrüdert sich im Streit um Kontrolle des Firmenkonglomerats Lagardère

Hansgeorg Hermann, Paris

Es ging um enorm viel Geld und viel Macht im heimischen Wirtschaftsgefüge. In Frankreich schlugen sich in den vergangenen Monaten Finanzhaie wie Vincent Bolloré, Joseph Oughourlian und Bernard Arnault um eine Firmengruppe, deren Weiterleben nicht nur wegen der Covid-19-Krise gefährdet war – und mit ihr die Existenz von fast 35.000 Lohnabhängigen. Es ging um das Firmenkonglomerat von Arnaud Lagardère, das mit Zeitungen, Fernsehsendern, Büchern und einem Netz von Flughafengeschäften zu den interessantesten Beutestücken des französischen Kapitalmarktes gehört (siehe jW vom 30. Mai).

Als Sieger ging am Montag abend schließlich der hoch verschuldete Lagardère hervor, der vom Aufsichtsrat als Konzernchef bestätigt wurde. Gerettet hat ihn Arnault – Chef des Luxuskonzerns Louis Vuitton-Moët Hennessy (LVMH), reichster Mann Frankreichs und mit geschätzten 112 Mil...

Artikel-Länge: 4387 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €