Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
24.08.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Schlag ins Abseits

Innerparteiliche Strömungen in der AfD sortieren sich neu. Führungsfigur der völkischen Rechten vor dem Aus

Gerd Wiegel

Von diesem Schlag könnte sich Andreas Kalbitz nicht mehr erholen. Zwar traf er nicht ihn, sondern wurde von Kalbitz seinem Stellvertreter im Fraktionsvorsitz, Dennis Hohloch, verpasst. Dessen Milzriss, Aufenthalt auf der Intensivstation und die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Körperverletzung könnten aber das endgültige Aus für die Parteikarriere von Kalbitz in der AfD bedeuten – ganz unabhängig vom rechtlichen Ausgang des gegen ihn laufenden Parteiausschlussverfahrens. Die von Kalbitz angestrebte Eilentscheidung gegen seinen Rauswurf wurde am Freitag vom Landgericht Berlin verworfen (siehe jW vom Wochenende).

Die Absurdität der Vorstellung, der CDU-Fraktionsvorsitzende Ralf Brinkhaus könnte seinen Stellvertreter krankenhausreif prügeln, macht schlagartig deutlich, dass wir es bei der AfD in einigen Landesverbänden mit einer in weiten Teilen nazifizierten Partei zu tun haben, in...

Artikel-Länge: 7555 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €