Gegründet 1947 Dienstag, 13. April 2021, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
22.08.2020 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Der Arithmetiker

Arnold Schölzel

Die hohe Schule der Fast-Nichtbeantwortung von Fragen demons­trierte am 16. August im Sonntagsgespräch des Deutschlandfunks der Kovorsitzende der Linke-Fraktion im Bundestag Dietmar Bartsch. Interviewer war Stephan Detjen, Chefkorrespondent des Deutschlandradios im Hauptstadtstudio des Senders. Es war das Ende der Woche, in der Olaf Scholz zum Kanzlerkandidaten der SPD bestimmt wurde, und Detjen startete mit dessen lustlosem Verhältnis zur Linkspartei: Die Nominierung sei doch wohl »eine programmatische Aufstellung, wenn nicht gar eine Richtungsentscheidung«, nämlich gegen Die Linke.

So etwas macht Bartsch, nun ja, mit links. Er formuliert kerrygoldweich: »Das teile ich nicht«, und ist in der pädagogischen Offensive: Es geht nicht um Programme, Detjen, sondern um Rechnen. Bartsch: »Man muss ja vor allen Dingen mal darauf schauen, was denn arithmetisch möglich wird, und mit Olaf Scholz besteht die Chance, dass Stimmen bei der Union und bei den Grünen gewon...

Artikel-Länge: 3861 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €