Gegründet 1947 Freitag, 27. November 2020, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
17.08.2020 / Ausland / Seite 6

Sklaverei, Reparationen und »Entschuldigungen«

Mumia Abu-Jamal

Im Juli 2008 verabschiedete das US-Repräsentantenhaus die »Resolution 194«, mit der es die afroamerikanische Bevölkerung für die von ihren Vorfahren erlittene Sklaverei um Entschuldigung bat. Der Gesetzesentwurf wurde von Stephen Cohen, Demokrat aus Tennessee, eingebracht. Das geschah etwa elf Jahre nachdem Expräsident William Clinton während seiner Amtszeit (1993–2001) erklärt hatte, er ziehe einen solchen Schritt in Betracht. Obwohl die Resolution nicht bindend und eher symbolisch war, wurde sie von vielen als ein Fortschritt bei der Anerkennung des großen Unrechts durch die US-Regierung betrachtet. Erst ein knappes Jahr später, am 18. Juni 2009, verabschiedete auch der US-Senat eine ähnliche Resolution. Zuvor hatte Prison Radio in San Francisco den nachfolgenden Kommentar des politischen Gefangenen Mumia Abu-Jamal aufgezeichnet, den er kurz nach Verabschiedung von »Resolution 194« verfasst hatte.

»Ach, die Sache mit der Sklaverei tut uns ja so leid!«

V...

Artikel-Länge: 4749 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €