Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
15.08.2020 / Ausland / Seite 6

Querelen und Angriffe

Spanien: Streitigkeiten lassen Linksbündnis in Andalusien zerbrechen. Ermittlungen gegen Podemos

Carmela Negrete

Spaniens Regierung aus sozialdemokratischem PSOE und »Unidas Podemos « (UP) sieht sich infolge von Wirtschaftskrise und Coronapandemie immer heftigeren Attacken von rechts ausgesetzt. Jetzt kommen auch noch interne Streitereien und Konflikte im Linksbündnis UP, das aus »Podemos« (Wir können) und »Izquierda Unida« (Vereinigte Linke, IU) besteht, hinzu. So zuletzt in Andalusien, wo auf regionaler Ebene bis Anfang der Woche offiziell noch das Bündnis »Adelante Andalucía« (Vorwärts Andalusien) die beiden Kräfte vereint hatte.

Am Dienstag erklärte IU über Twitter, dass sich die Organisation »Anticapitalistas«, bis Mai noch eine Strömung innerhalb von Podemos, ohne Absprache mit der Vereinigten Linken die Kanäle in den »sozialen« Medien von »Adelante Andalucía« angeeignet habe. Am Tag darauf berichtete El Salto Diario, Anticapitalistas habe der Onlinezeitung diesen Schritt bestätigt und damit begründet, dass man befürchtet habe, selbst von IU aus den existieren...

Artikel-Länge: 3682 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!