Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
11.08.2020 / Inland / Seite 4

Wohlfeile Kritik

Bundesregierung wirft im Tiergarten-Mordfall Russland nach wie mangelnde Kooperation vor. Angeblich »sehr früh« um Kontakt bemüht

Kristian Stemmler

Auch knapp ein Jahr nach dem Mord an einem Georgier im Kleinen Tiergarten in Berlin, der für eine Krise in den deutsch-russischen Beziehungen sorgte, schiebt die Bundesregierung Russland weiter den schwarzen Peter zu. In der Antwort auf eine Anfrage der Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen (Die Linke), die jW vorliegt, behauptet das Justizministerium, es hätte von August bis November 2019 in dem Fall »über ein Dutzend Kontaktaufnahmen« von deutschen zu russischen Stellen gegeben. Doch die »letztlich erfolgte Beantwortung seitens der russischen Generalstaatsanwaltschaft« vom 2. Juni habe in der Sache »weiterhin keine substantiellen russischen Beiträge zur Aufklärung« geliefert, so das Ministerium. Dagdelen nannte es am Montag gegenüber jW »wohlfeil«, den russischen Behörden mangelnde Kooperation vorzuwerfen, »wenn gleichzeitig die von russischer Seite erbetene Übersendung deutscher Ermittlungsergebnisse ausbleibt«.

Der 40 Jahre alte Selimchan Changoschwil...

Artikel-Länge: 4208 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €