Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
07.08.2020 / Inland / Seite 4

Wahlkampfverein mit Geldbedarf

Linkspartei: Linker Flügel moniert »astronomisch hohe« Beitragssätze. Kritik an »durchprofessionalisiertem« Politikmodell

Kristian Stemmler

Beim Geld hört die Freundschaft oft auf. Ausgerechnet die Partei Die Linke, die für soziale Gerechtigkeit streitet, fordert von ihren Mitgliedern auffällig hohe Monatsbeiträge. Sie liegen weit über denen, die etwa SPD und Bündnis 90/Die Grünen fordern, und auch über jenen vergleichbarer linker Parteien anderer europäischer Länder wie Podemos in Spanien oder der Labour Party in England. Darüber wird in der Linkspartei schon länger kontrovers diskutiert. Jetzt hat die Parteiströmung Sozialistische Linke (SL) die Beitragssätze im Vorfeld des Bundesparteitags Ende Oktober in Erfurt wieder auf die Agenda gesetzt. Sie fordert eine Überarbeitung der geltenden Tabelle – der Bundesfinanzrat der Partei hat sich aber bereits gegen jede Beitragssenkung ausgesprochen.

»Unsere Beitragstabelle schreckt viele von einer Mitgliedschaft ab, das erleben wir immer wieder«, erklärte Lydia Krüger vom Bundessprecherrat der SL am Donnerstag gegenüber jW. Im innerdeutschen wie im ...

Artikel-Länge: 5022 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!