Gegründet 1947 Dienstag, 1. Dezember 2020, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
05.08.2020 / Ausland / Seite 2

»Türkei hat alle Ressourcen in Krieg investiert«

Regierung in Ankara betreibt vor allem Propaganda und vernachlässigt Kampf gegen Coronapandemie. Ein Gespräch mit Leyla Güven

Henning von Stoltzenberg

Sie waren bis vor einiger Zeit Abgeordnete der Demokratischen Partei der Völker (HDP). Wie ist die Situation der Partei angesichts der Repression in der Türkei?

Die gegenwärtige Lage kann nicht nur mit der Repression gegen die HDP und den Demokratischen Kongress der Völker, DTK, veranschaulicht werden. Im Grunde ist ein ganzes Land von allen Seiten eingesperrt. Diese Grenzen wurden von der AKP-Regierung in jeder Hinsicht von Tag zu Tag verstärkt. Sie hat die institutionalisierten Strukturen der türkischen Republik in Angriff genommen und auf eine Veränderung aller ehemaliger Errungenschaften gesetzt. Die jüngste Entscheidung zu Ayasofya (Hagia Sofia, jW) ist ein Beispiel. Um diese Veränderungen zu verdecken, hat sie die kurdische Gesellschaft ins Visier genommen.

Die Regierung greift nun alle kurdischen Strukturen an, um die eigene Macht zu festigen. Unsere Abgeordneten werden inhaftiert, Zwangsverwaltungen in kurdischen Kommunen eingesetzt, kurdische Ver...

Artikel-Länge: 4239 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!