Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.08.2020 / Feuilleton / Seite 10

Ein Kompass für das Leben

Immer geradlinig: Zum 95. Geburtstag des niemals nachlassenden Antifaschisten Günter Pappenheim

Frank Schumann

Von 1945 bis 1990 hieß der thüringische Ort Kleinschmalkalden Pappenheim. Den Namen des von den Nazis ermordeten Sozialdemokraten verlor die Gemeinde in dem Monat, als die D-Mark in der DDR Einzug hielt. Auch die Schule wurde umbenannt, die seit 1987 nach Ludwig Pappenheim hieß. Jetzt trägt der Ortsteil von Floh-Seligenthal wieder seinen alten Namen.

Günter Pappenheim, der 1925 geborene Sohn des auf solche Weise ins Vergessen Verdrängten, war Schlosserlehrling in Schmalkalden und solidarisch mit französischen Zwangsarbeitern, weshalb er mit 17 verhaftet wurde. Im Oktober 1943 kam er ins KZ Buchenwald, erhielt die Häftlingsnummer 22514 und erfuhr die Solidarität von inhaftierten Kommunisten und Sozialdemokraten. Sie nahmen ihn unter ihre Fittiche, weil sie seinen Vater kannten: den engagierten Landtagsabgeordneten und Redakteur der Volksstimme, der am 4. Januar 1934 im Moorlager Emsland erschossen worden war.

Günter Pappenheim erlebte die Selbstbefreiung d...

Artikel-Länge: 4206 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.