Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Gegründet 1947 Sa. / So., 5. / 6. Dezember 2020, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
01.08.2020 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Gefällige, harmlose Comics können andere zeichnen«

Über versaute Zeichnungen für Erwachsene, Coming-out in Westfalen, Humor und Tabus sowie »sechzig verdammte Jahre«. Ein Gespräch mit Ralf König

Markus Bernhardt

Sie gelten als der bekannteste deutsche Comiczeichner überhaupt und sind seit nunmehr über 40 Jahren erfolgreich im Geschäft. Aufgewachsen sind Sie im westfälischen Werl. Wie ist Ihr Coming-out dort verlaufen?

Spät, mit 19 erst. Vorher als Pubertierender war ich heimlich gleichzeitig in Horst Dieter verknallt und in Franz Josef verliebt, aber die knutschten mit den Mädchen hinter der Schulhofmauer. Diese Teenagerjahre waren ja schulmäßig komplett für’n Eimer, was erste Lieben anging. Mein Coming-out hatte ich nach »Homolulu«, 1979, eine der ersten großen Demos. Da war ich in Frankfurt dabei und sah zum ersten mal Schwule, abgesehen von dem einsamen alten Dorfschwulen, der immer einsam in der Kneipe saß und uns Jungs auf der Toilette auf den Pimmel schielte.

Die Zeiten damals waren andere. Im Gegensatz zu heute galt es damals keineswegs als – sagen wir einmal »schick« oder mondän – schwul zu sein. Und erst recht nicht in einer Kleinstadt wie Werl. Welche E...

Artikel-Länge: 16336 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Auftakt der jW-Mietenserie: Heute Teil 1 – »Wohnen als Goldgrube. Die Inwertsetzung einer Mietnation«!