Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. April 2021, Nr. 89
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
01.08.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Schutthaufen

Die Ausstellung »Potsdamer Konferenz 1945«

Arnold Schölzel

Straßenbahn und Bus bringen Potsdam-Besucher vom Hauptbahnhof zum Schloss Cecilienhof. Die Fahrt geht vorbei an der Disneyland-Version des Stadtschlosses der Hohenzollern und, direkt daneben, dem Bauloch, das 2018 nach dem Abriss des Gebäudes einer Fachhochschule entstand. Das war als Beispiel der DDR-Moderne viel gelobt und musste weg. Der Neu-Potsdamer Immobiliensammler Günther Jauch prägte den kulturellen Leitbegriff »Notdurftarchitektur«.

Entlang dem Neuen Garten, der großen Parkanlage, an deren Spitze Cecilienhof am Jungfernsee liegt, fährt der Bus an aufwendig renovierten feudalen Villen vorbei. Im Internet, lässt sich nachforschen, werden sie ab drei Millionen Euro aufwärts zum Kauf angeboten. Die soziale Vorhut von Adel und Geldadel ist wieder da. Neben der Einfahrt zum Schloss befand sich von April 1945 bis 1994 eine von der Roten Armee beschlagnahmte Siedlung, das »Militärstädtchen Nr. 7«, Deutschlandsitz der sowjetischen Militärspionageabwehr. ...

Artikel-Länge: 5730 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €