1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
31.07.2020 / Feminismus / Seite 15

Undogmatische Lösungen

Geschlechtergerechte Sprache ohne Genderstern? – Journalistinnenbund gibt Ratschläge

Claudia Wangerin

Geschlechtergerechte Sprache ist ein Reizthema – das hat nicht erst die Twitter-Blamage des Berliner AfD-Verkehrspolitikers Gunnar Lindemann gezeigt, der kürzlich das Wort »Fahrspurende« für einen missglückten Versuch des »Genderns« von Fahrspuren hielt.

Auf den ersten Blick fällt der Totalverzicht auf das generische Maskulinum aber schwer, wenn die Alternativen den Lesefluss nicht stören sollen. Und wenn zum Beispiel durch einen Genderstern in »Christliche Fundamentalist*innen« suggeriert wird, Trans- und Intersexuelle würden in dieser Gruppe eine größere Rolle spielen als etwa Muslime in der AfD, wirkt das unfreiwillig komisch.

Mit der strikten Verwendung von Genderstern oder Gender-Gap auch für noch so männerlastige und männerdominierte Gruppen kann sich deshalb auch ein Teil der feministischen Autorinnen kaum anfreunden. Nicht nur, wenn sie für Printmedien arbeiten und Platz sparen müssen, sondern auch, weil die journalistische Beschreibung von Milieu...

Artikel-Länge: 3273 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €