Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 22. April 2021, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
31.07.2020 / Inland / Seite 4

Kommunisten kämpfen um Asyl

Zwei Brüder aus dem Iran befürchten Abschiebung aus der BRD in die Iranische Republik

Nick Brauns

Im Iran und Irak hatten Mehdi und Saddi Fatahnejad kommunistische Untergrundarbeit geleistet. Jetzt kämpfen die 31 und 33 Jahre alten Brüder in Deutschland um ihre Anerkennung als politische Flüchtlinge. Im Falle ihrer Abschiebung in den Iran befürchten sie als Kurden und Kommunisten Folter und Todesstrafe.

Die Brüder waren seit 2007 für die Arbeiterkommunistische Partei des Iran aktiv. Nach einer einjährigen Inhaftierung von Saddi Fatahnejad aufgrund seiner politischen Aktivitäten im Iran flohen die beiden in den kurdischen Nordirak. Dort engagierten sie sich in einer Bauarbeitergewerkschaft und beteiligten sich an der Gründung einer Gewerkschaft für ausländische Arbeitsmigranten. Aufgrund ihres ungesicherten Aufenthaltsstatus und der starken Präsenz des iranischen Geheimdienstes, der im Verdacht steht, hinter einer Reihe von Morden an iranisch-kurdischen Exiloppositionellen im Nordirak zu stecken, flohen die Brüder 2016 nach Deutschland.

Ihr Asylbegehre...

Artikel-Länge: 3769 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €