Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
27.07.2020 / Ausland / Seite 6

Archetypus eines Aktivisten

Mumia Abu-Jamal

John Lewis wurde als Teilnehmer der Bürgerrechtskämpfe der 1950er- und 1960er Jahre dadurch bekannt, dass er von der rassistischen Knüppelgarde der Polizei des US-Bundesstaats Georgia beinahe zu Tode geprügelt wurde. Das geschah auf der Edmund-Pettus-Brücke in Selma, die nach einem ehemaligen Brigadegeneral der Konföderiertenarmee benannt ist, die hundert Jahre zuvor für die Beibehaltung der Sklaverei gekämpft hatte. Der 7. März 1965 ging als »Blutsonntag« in die US-Geschichte ein. An diesem Tag wurde ein friedlicher Marsch von Martin Luther Kings Southern Christian Leadership Conference auf jener Brücke in einem Gewaltrausch der Staatspolizei gestoppt und aufgelöst.

Lewis hatte sich schon als Jugendlicher der Bürgerrechtsbewegung angeschlossen und war die letzten dreißig Jahre seines Lebens Abgeordneter des US-Bundesstaates Georgia im Repräsentantenhaus des US-Kongresses. Sein Leben verlieh einer Reihe von Politikern Glanz, die in öffentlichen Meinungsum...

Artikel-Länge: 3861 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €