Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Freitag, 23. Oktober 2020, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
17.07.2020 / Ausland / Seite 6

Aggressiver Machtkampf

Tunesien: Premierminister Fakhfakh tritt zurück. Soziale Krise verschärft sich infolge der Coronapandemie

Sofian Philip Naceur, Tunis

Kaum hat sich die Situation in der Coronakrise in Tunesien entspannt, gehen die politischen Kräfte im Land aufeinander los. Vorläufiger Höhepunkt des immer aggressiver geführten Machtkampfes zwischen der islamistischen Ennahda-Partei von Parlamentspräsident Rached Ghannouchi, der von ihr mitgetragenen Regierung, fast sämtlichen im Parlament vertretenen Parteien und Staatspräsident Kais Saied: die Abdankung von Premierminister Elyes Fakhfakh. Dieser hat am Mittwoch sein Rücktrittsschreiben eingereicht und noch am selben Tag die sechs in seiner Regierung sitzenden Ennahda-Minister mit sofortiger Wirkung entlassen. Fakhfakh, die auf die frei gewordenen Posten berufenen neuen Minister und die übrigen Ressortchefs bleiben aber vorerst geschäftsführend im Amt.

Ennahda geht schon seit Wochen auf Konfrontationskurs mit dem erst seit Ende Februar amtierenden Fakhfakh und drängte diesen hartnäckig zu einer Regierungsumbildung. Der 47jährige Sozialdemokrat weigerte ...

Artikel-Länge: 3598 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €