Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
16.07.2020 / Inland / Seite 8

»Ein Parteiverbot würde kein Ende ihrer Arbeit bedeuten«

NRW: Faschistische Partei will in Siegen Fuß fassen. Nazigegner organisieren sich und klären auf. Ein Gespräch mit Enver Kubasik

Henning von Stoltzenberg

Vor kurzem hat in Siegen ein Büro der faschistischen Partei »Der III. Weg« eröffnet. Überrascht Sie die Wahl des Standortes?

Nicht ganz, schon vor Monaten gab es entsprechende Gerüchte. Sie treiben hier bereits seit Jahrzehnten ihr Unwesen. Siegener Neonazis sind seit den 1990er Jahren in nahezu allen bekannten Strukturen vernetzt – in Vereinigungen wie der seit 1995 verbotenen »Freiheitlichen Deutschen Arbeiterpartei«, FAP, der »Sauerländer Aktionsfront«, SAF, oder in späteren Jahren im Verbund der »Freien Nationalisten Siegerland«, FNSi, und dem seit 2014 verbotenen »Freien Netz Süd«, FNS, in dem sich 20 Kameradschaften verbanden und aus dem später auch die Partei »Der III. Weg« hervorging.

Die Entscheidung für Siegen ist wohl auch eine strategische. Die Stadt liegt in nächster Nähe zum Dreiländereck von NRW, Hessen und Rheinland-Pfalz. Die Rechten versuchen, regional übergreifend zu agieren. Ihre Netzwerke gehen allerdings noch weiter. So liefen sie de...

Artikel-Länge: 3987 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €